Gästebucheinträge, Kommentare und Erfahrungsberichte

Wenn Du Gästebucheinträge oder Kommentare schreiben möchtest, scrolle bitte nach unten.

von: Isa und Tara

Singen in der Schwangerschaft, Geburt und Babyzeit

Ich liebe das Singen - schon immer. Leider kann ich es nicht besonders gut, treffe Töne nicht und bin schnell aus dem Takt. Vor meiner Schwangerschaft habe ich nur sporadisch gesungen, weil ich unsicher war, es mir peinlich war. Die Erinnerungen an Vorsingen in der Schule und schlechte Noten haben sich tief eingebrannt. Zwang Singen zu müssen und dann bewertet zu werden. Das wollte ich nie wieder.

Mit Anfang 20 begegneten mir immer wieder SIngkreise mit einfachen, fröhlichen Gesängen und ich konnte einfach mitsingen ohne aufzufallen. Wie wunderbar. Immer wieder besuche ich Events mit Chants, Kirtan, Mantragesängen, aber immer nur sporadisch, dafür immer positiv verknüpft.

Mit 34 bin ich schwanger mit meiner jetzigen süßen Tochter. Aufgrund meiner Tätigkeit bekomme ich ein Beschäftigungsverbot und habe auf einmal ganz viel Zeit für mich und mein Baby im Bauch. Von nun an wollte ich nur noch tun, was mir zu 100% Freude macht. Ich wollte den bestmöglichen Körper und Raum für mein Kind kreieren. Mich so wohl wie nur irgendwie möglich fühlen. Neben sehr regelmäßiger Bewegung, super gutem Essen, täglicher Tiefenentspannung begann ich regelmäßig zu singen, jeden Tag. Weil es mir gut tat und sich ganz natürlich anfühlte, ich meinen Körper noch besser spüren konnte, er vibrierte und Ja sagte dazu. Ich war allein, nur ich und mein Baby, keiner, den meine schiefen Töne stören und tatsächlich war es mir irgendwann egal, weil ich merkte, wie wichtig es war. Singen brachte mich immer wieder in meine Mitte, ich war bei mir zuhause, einfach da.

Ich sang verschiedene Yogamantren, aber auch Popmusik, wie von Jack Johnson, je nach Stimmung. Oft über die Tonaufnahmen drüber, selten frei, nur manchmal.

Alle 4 Wochen war ich bei Nika im Singkreis. Das war wundervoll und kraftvoll und motivierend. In der Gruppe potenziert sich die Schwingung und ich hatte das Gefühl, dass es meinen Körper und die Schwangerschaft sehr unterstützte.

Alle Lieblingslieder sammelte ich in einer Playlist für die Geburt. Ich wollte unbedingt singen. Ich wusste, es würde mir helfen, die wunderschöne Geburt zu erleben, die ich mir wünschte. Leider ging dann alles ganz schnell und die Playlist kam nicht bzw. erst als ich unsere Tochter im Arm hielt, zum Einsatz. Ich hatte eine wunderschöne spontane Geburt im Geburtshaus. Während der Geburt machte ich meine Tiefenentspannungsübungen von Hypnobirthing und verschiedene Bewegungsabfolgen. Zum singen war keine Zeit und das war auch ok so, weil es ganz schnell ging.

Ich singe jeden Tag. Ich kann mir nichts schöneres mit Baby vorstellen. In guten und in schwierigen Situationen. Wenn ich singe, geht alles leichter. Weil ich in meiner Mitte bin bzw. zurück finde, wenn es gerade stressig ist und mein Kind kommt dann auch runter. Wir haben unzählige Lieder erfunden und auf die skurrilsten Situationen werden sie angepasst. Mit Humor und Augenzwinkern versuche ich mich nicht zu ernst zu nehmen, weil es mir mehr und mehr egal ist, was irgendjemand denken könnte. Aber das ist im Prozess, aber eigentlich ist mir meine Tochter, mein Mann und ich wichtig.

Einmal die Woche gehen wir zum Babysingen bei Nika und sind super glücklich über alle die Lieder, die wir dort lernen. Was für ein Segen! DANKE! Diese Lieder singen wir die darauffolgenden Tage und haben so viel Spaß dabei. Singen ist unser tägliches Ritual und unser "happy place" zum runterkommen, ankommen, durchatmen, Kraft tanken, trösten und Spaß haben.

Ich bin so dankbar über das Singen in der Schwangerschaft, da es jetzt so ganz selbstverständlich ist. Es hat mich mir sehr viel näher gebracht und ich freue mich in Zukunft mehr und mehr zu singen, für mich und meine Tochter. Es fühlt sich so natürlich und wunderschön an. Für meine Tochter wünsche ich mir, dass sie niemals denkt, dass sie nicht singen kann. Wer reden kann, kann singen... wer laufen kann, kann tanzen... heißt es nicht so?

von: Tanja und Paula

Liebe Monika,

ab Januar geht Paula in die KiTa und ich dann bald wieder arbeiten. Ein neuer Abschnitt für uns.

Da wir dann leider nicht mehr mit Dir singen werden, möchten wir an dieser Stelle "Danke" sagen.

Singen am Dienstag - das war die ganze Zeit stets einer der schönsten Termine jede Woche.
Paula und mir haben Deine Lieder sehr geholfen. Sie begleiten uns in fröhlichen, in aufgeregten, in leisen und lauten, in traurigen und in lustigen Momenten.

Danke für die vielen schönen Dienstage. Wir hoffen, wir sehen uns wieder.

Alles Liebe, Tanja und Paula

von: Lisa Herzberger

Ich war selten so berührt von einem Song und einer Sängerin... Nachdem ich das Lied "Ich sag JA" gehört hatte, war mir klar, das Lied muss ich teilen :-) Danke Nika.

von: Rosa

Jedes Mal, wenn Nika bei meiner schwer an Alzheimer erkrankten Mutter war und mit ihr gesungen hat, ist sie zwei Tage lang wie ausgewechselt und es scheinen wieder Teile ihrer Persönlichkeit hervor, die schon lange vergraben worden sind. Es ist jedes Mal ein Lichtblick und macht mich glücklich, weil ich meine Mutter über alles geliebt habe.

von: Sabine Kreiner

Liebe Nika!
Schon auf dem Seminar haben sich Tore und Schleusen geöffnet bei Deinem Lied "Ich sage JA".
Deine Musik, Deine Worte und Dein Gesang berühren mich tief in meinem Herzen - ein jedes Lied auf seine eigene Weise. Ich fühle mich erkannt und ich spüre, da ist ein Mensch, der das alles auch durchlebt hat, von dem er singt. Es ist wirklich wahr, es ist Herzensgesang. Jetzt gerade begleitet mich die CD auf meinem frühmorgendlichen Weg zu Arbeit und ich fühle mich gestärkt für einen neuen Tag in meinem So-Sein. ich danke Dir und grüße Dich aus meinem offenen Herzen!
Sabine

von: Ura

Liebe MoNika,
es ist so schön zu sehen, mit welch einer Hingabe du deinen Weg gehst und mit ihm deine wunderschöne Entfaltung. Ich freue mich, wenn wir für die Zukunft ein gemeinsames Projekt auf dieser Erde gebären :D
Herzensgruß
*Ura
www.DeinGeburtsRaum.de

von: Harry Fox - "50 Jahre Coach der Siegertypen"

Hier bei der a1show.de veröffentlichen Sie kostenlos Ihre Event und Veranstaltungs-Termine

(Täglich bis zu 50.000 Klicks auf vielen wichtigen Internet-Portalen bringen mehr Gäste und Besucher = mehr Gewinn, mehr Gigs, mehr Re-engagements, mehr Promotion, PR und Werbung!),

…. erzeugen gleichzeitig eine Druckvorlage für Ihre Eintrittskarte, Flyer, Visitenkarten und einen QR-Code zu Ihrem Event.

Täglich Neu: SHOWBIZ-NEWSTICKER.de
mit Infos, Gigs, GEMA, neue Gesetze und Verordnungen, Gagen- und Geburtstagsliste uvm.

http://www.showbiz-newsticker.de

von: E. G.

Liebe Monika ❣️. Mit deinem Gesang würde ich mich gerne noch einmal taufen lassen.

Auf jeden Fall ist Gottes große Liebe in den Klang Deiner Stimme gefallen.

von: Frank

Liebe Monika,

finde es super, wie Du in der Krabbelgruppe unsere Kindern viele gesungene Laute hören lässt und sie dann diese zum Teil auch schon selbst von sich geben oder einfach vergnüglich mit dabei sind.

Vielen Dank.

Gruß
Frank

von: Sabine Bevendorff

Liebe Monika,
Herzensdank für deine schöne Musik!!!

Deine CDs gefallen mir beide gut - sie strahlen etwas Eigenes aus, das gefällt mir.
Was mich besonders freut: deine Stimme klingt auf der neuen CD gereifter, selbstbewusster als auf der ersten. Toll!!! Es freut mich immer wieder so zu hören, wie die Stimme sich verändert, wenn wir auf dem Herzensweg sind, wie unsere Persönlichkeit reift.
Ich wünsche dir viel Freude mit deinem Baby- und auch, wenn kleine Kinder immer erst einmal viel Zeit, Kraft und Geld kosten. Es lohnt sich!!!!!

Alles Liebe zu dir,
Sabine

PS: Sobald mein Baby da ist, schicke ich es auf den Weg zu dir!

von: Sandra Gilberts

Liebe Monika,

Ich höre deine cd fast täglich im Auto und singe von Herzen gerne mit...
Sehr sehr schön...
Herzlichen Dank...

Sandra Gilberts (Neumühle)

von: Jost

Mit jedem Anhören der neuen CD Kinderseele entdecke ich neue klangvolle Räume, tauche weiter ein in Nikas Vielschichtigkeit und Tiefe und bin nicht nur mitgerissen, sondern hingerissen verzaubert.

Gästebucheintrag, Kommentar oder Erfahrungsbericht schreiben